Entscheidung in der Schlangenbucht von Hildegard Schumacher und Siegfried Schumacher

 

Illustrationen von Kurt Klamann

 

Entscheidung in der Schlangenbucht von Hildegard Schumacher und Siegfried Schumacher

Das Buch erschien 1968 im Kinderbuchverlag Berlin und umfasst ca. 190 Seiten.

Hauruck ist der Kapitän der erfolgreichen Fußballmannschaft der 7. Klasse von Wummersdorf. Die Mädchen aus der Klasse spielen sehr gut Handball, aber die Patenbrigade hat der Klasse einen sehr teuren Fußball geschenkt. Um den auszuprobieren, schwänzten die Jungen die Musikstunde. Und damit begann das Unglück.
Der Klassenlehrer Herr Renner und die Mädchen wollen den Fußball verwahren und entscheiden, wann die Jungen damit trainieren dürfen. Das wollen die Jungen auf keinen Fall zulassen und Hauruck hat eine Idee, wie sie den Ball für immer bekommen können. Es klappt wunderbar, auf der Rückfahrt von einem Spiel im 15 Kilometer entfernten Bollenstädt „verliert“ Hauruck den Ball. Nun gehen die Probleme erst richtig los. Wo sollen die Jungen heimlich mit dem Ball trainieren? Sollen sie zulassen, dass die Brigade und alle Schüler der Klasse den Erlös einer Sonderschicht für den Kauf eines neuen Balles einsetzen? Hauruck hat immer neue Einfälle zur Vertuschung des Balldiebstahls, die zu großen, lobenswerten Projekten führen. Sogar in der Trommel, der Kinderzeitung der DDR, soll er als Vorbild herausgestrichen werden.
Wenn nur das schlechte Gewissen nicht wäre … Außerdem hat Hauruck den anderen Jungen geschworen, niemandem von dem Ball zu erzählen.

INHALT:

Der Graue muss spurlos verschwinden
Deine Rechnung geht auf, Hauruck!
Es muss einen Ausweg geben
Zum Kuckuck, was soll Hauruck bei der Brigade!
Drücken ist zwecklos
Hier verirrt sich keine Puseratze her
Bärbel hat ihren Zorn vergessen
Das ist ein großes Rätsel
Die Luft erzittert von Geschrei
Die Woche fängt gut an!
Wer aus der Reihe tanzt, wird ausgeschlossen
Wieder ein Pluspunkt mehr
Der graue Tag bringt eine Sommerschwalbe
Ab morgen macht Eddi blau
Ein Truthahn vor einer roten Schürze
Lass den Bummler sausen!
Keine Bange, ich sterbe nicht!
Rache für Feger!
Es riecht nach Arzt
Mollenkarl hat den Mut
Schlimm, dass Unschuldige mitleiden müssen!
Schwing dich auf den Feuerstuhl!
Sonntagsschicht
Eingesperrt wie der Fuchs im Hühnerstall
Noch mal gut ausgegangen
Hauruck lässt alle Vorsicht fallen
Ein abgerissenes Stück Papier
Darf er reden?
Er steht vor einer verschlossenen Kammer
Der große Hauruck wollte er nie sein