Der schwarze Jäger aus Sachsen von Peter Löw

Illustrationen von Harri Förster

Der schwarze Jäger aus Sachsen von Peter Löw

Erschienen ist dieses Buch 1983  im Verlag Neues Leben als Band 181 in der Reihe "spannend erzählt", einer beliebten Jugendbuchreihe. Es umfasst 214 Seiten und kostete damals 5,80 Mark.

Günstig bei Amazon verfügbar? Hier klicken

Abenteuerlich und gefahrvoll ist Karl Schillings Weg zu den Lützowern. Napoleonische Söldner ermordeten den Bruder des sächsischen Infanteristen, und der kehrte den mit Frankreich verbündeten Truppen Friedrich Augusts von Sachsen den Rücken, um sich dem Freikorps anzuschließen. Die schwarzen Jäger hat er sich anders vorgestellt - aber dort gibt es den Onkel Max Schilling und den blutjungen Feldwebel Wilhelm Lanz, der ihm verstehen hilft, warum der preußische König ein starkes Freikorps fürchtet. Ein geheimer Auftrag führt beide in vom Feind besetztes Gebiet, und durch Zufall erfährt Karl, wer der Feldwebel Lanz wirklich ist ...

(Quelle: Beschreibung Buchrückseite "Der schwarze Jäger aus Sachsen" von Peter Löw, Verlag Neues Leben 1983)

Der schwarze Jäger aus Sachsen von Peter Löw

Der schwarze Jäger aus Sachsen von Peter Löw

Auch als E-Book verfügbar:

kostenlose Leseprobe

Weitere Bücher aus dieser Reihe (Auswahl):

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.