Andreas und die Lausbubenkompanie von Karl-Heinz Räppel Illustrationen von Karl Fischer   Das Buch erschien 1959 (?) im Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung , umfasst 168 Seiten und kostete damals als Ganzleinen-Ausgabe 5,60DM. Es wurde mit einem Preis für gute sozialistische Kinder- und Jugendliteratur vom Ministerium für Kultur ausgezeichnet.weiterlesen …

Zwei Uhr am roten Turm von Kurt David Illustrationen von Rudolf Lipus   Diese Erzählung erschien 1959 im Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung Berlin als Heft 35 in der Erzählerreihe. Es umfasst 38 Seiten und kostete damals wie alle Hefte dieser Reihe 0,45DM. Derzeit bei Amazon verfügbar? Hier nachschauenweiterlesen …

Tempel des Satans von Wolfgang Schreyer Das Leseheft erschien 1961 im Deutschen Militärverlag Berlin als Band 14 in der Reihe Das Taschenbuch, umfasst 384 Seiten und kostete 1,50 Mark. 1963 ist es auch im Verlag Volk und Wissen als Roman-Zeitung Nr. 171 erschienen. Es umfasste hier ca. 128 Seiten.  weiterlesen …

Das Attentat : Juli 20 Donnerstag von Wolfgang Schreyer Das Leseheft erschien 1957 im Verlag des Ministeriums für nationale Verteidigung/Deutscher Militärverlag (Verlag für Volk und Vaterland) in der Erzählerreihe als Heft 1.   Das eBook schildert Stauffenbergs heldenhaftes Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944. Spannend und atemberaubend wird dieweiterlesen …

Schatten der Vergangenheit von Lew Schejnin Das Taschenbuch erschien 1960 im Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung, Berlin in der Reihe Das Taschenbuch als Band 5. Es umfasst 333 Seiten und kostete 1,60 Mark   Lew Schejnin hat 27 Jahre als Untersuchungsrichter gearbeitet. In diesem Buch erzählt er von diversen Fällen, welche erweiterlesen …

Die Verurteilung des Hauptmanns Mack von Walter Schell Das Heft erschien 1960 im Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung Berlin in der Reihe Das Taschenbuch. Es umfasst 135 Seiten und kostete damals 1,60 Mark. Der blonde Jüngling hat sich verändert. Nur was Deutschland von Nutzen ist, ist recht. Unrecht muss dabei sein, damitweiterlesen …