Adler mit gebrochenem Flügel: Roman um Ernst Moritz Arndt von Ulrich Völkel

Adler mit gebrochenem Flügel: Roman um Ernst Moritz Arndt von Ulrich Völkel

Adler mit gebrochenem Flügel: Roman um Ernst Moritz Arndt von Ulrich Völkel
E-Book (Link zu Amazon)

 

Das Buch erschien im Verlag der Nation, die 2.. Auflage 1989 und umfasst 336 Seiten

 Adler mit gebrochenem Flügel: Roman um Ernst Moritz Arndt von Ulrich Völkel
(Link zu Amazon)

Kurzbeschreibung
Ernst Moritz Arndt, Sohn eines Leibeigenen, der sich zum Professor für Geschichte hochgearbeitet hat, flieht 1812 vor Napoleon nach Russland. Der Freiherr vom Stein hat ihn, der durch seine volkstümlichen Lieder, Schriften und Reden gegen die Fremdherrschaft aufzurütteln vermag, nach St. Petersburg gerufen. An der Seite des berühmten Staatsmanns und Politikers wird Arndt Mitstreiter im großen Kampf der Völker: er ist erschüttert, aber nicht entmutigt durch die Nachricht vom Brand Moskaus, er wirkt mit bei der Gründung der Russisch-Deutschen Legion und erlebt, mit dem Freiherrn vom Stein unmittelbar hinter den geschlagenen Truppen Napoleons nach Deutschland zurückkehrend, das Elend der sich auflösenden einstigen „Großen Armee“.
Ulrich Völkel schildert nach seinem erfolgreichen Theodor-Körner-Roman „Mit Leier und Schwert“ das wechselvolle Schicksal Ernst Moritz Arndts, Glück und Leid eines aufrechten Mannes, der wie Körner während des Befreiungskriegs den Höhepunkt seiner Laufbahn erfährt, dann aber, verfolgt und verfemt wie viele Patrioten, zum „Adler mit gebrochenem Flügel“ wird.

 

Weitere Bücher von Ulrich Völkel im Blog